Zwischen Trier und Koblenz schlängelt sich in zahlreichen Windungen ein blaues Flussband, das zu den schönsten Deutschlands gehört. Das Moseltal bildet eine über 2000 Jahre alte Kulturlandschaft, die von den Römern nachhaltig geprägt wurde.

Am unteren Lauf, dort wo die Weinbergsterrassen fast in den Himmel zu klettern schein und wo steilste Weinberge zu finden sind, liegt der Winzerhof Gietzen, direkt am Fluss in dem kleinen liebenswerten Weinort Hatzenport im Herzen der Terrassenmosel.  Hoch über dem Tal gewähren die Hatzenporter Weinberge einen unvergesslichen Blick in die einzigartige Flusslandschaft des Moseltals. In Süd- und Südwestlage an steilen Hängen und Terrassen umgeben sie den kleinen Moselort, in idealer Exposition, um die Sonne aufzunehmen und im Schieferboden zu speichern.

Die Bewahrung und Pflege dieser unvergleichlichen Kulturlandschaft ist das Anliegen des Winzers Albrecht Gietzen und der Winzerfamilie, die den Weinanbau mit ganzem Herzen und Engagement treibt.

Durch sorgfältige späte Lese, schonende Kelterung und behutsamen Ausbau der Weine im Keller mit langsamer Gärung und langer Lagerung auf der Feinhefe lässt der Winzer Albrecht Gietzen den Weinen ihre ureigene Entwicklungsmöglichkeit.

 

 

 

 

Unser Unternehmen “Winzerhof Gietzen” erhält im Rahmen des vom MInisterium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verwalteten rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms “Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwickllung, Landwirtschaft, Ernährung”(EULLE) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert durch das Land und den Bund im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes” (GAK) eine Förderung für seine Leistungen:
in der/n Agrar- und Klimamaßnahme(n): Umweltschonender Steil- und Steilstlagenweinbau

Besuchen Sie für weitere Informationen die EU-Kommission-ELER Internetseite:
https://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020_de

   

 

 

 

Europäische Union
ELER: Hier investiert
Europa in die ländlichen
Gebiete.